Aktionstage


14. Februar

One Billion Rising for Justice

der weltweite Aktionstag für Gerechtigkeit


"One Billion Rising for Justice" ist ein weltweiter Aufruf an Frauen, die Gewalt erlebt haben, an diejenigen, die sie unterstützen und an alle, die sich solidarisieren wollen, sich zu versammeln und Gerechtigkeit zu fordern. Sei es auf politischem, spirituellem oder ganz ausgefallenem Wege: durch die Kunst, den Tanz, Fußmärsche, Rituale, Lieder oder das gesprochene Wort. Weltweit finden an diesem Tag verschiedene Aktionen statt.


8. März

Internationaler Frauentag



18. März

EQUAL PAY DAY

Internationaler Aktionstag für gleiche Bezahlung von Frauen und Männern


Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent in Deutschland beträgt. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage und das Datum des nächsten EPD am 18. März 2018. 

Angenommen Männer und Frauen bekommen den gleichen Stundenlohn: Dann steht der Equal Pay Day für den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.


27. April

Girl's Day

Ein Zukunftstag für Mädchen

Motor des Girls'Day in den Jahren 2001 und 2002 war das Kompetenzzentrum "Frauen für Naturwissenschaft und Technik" der Hochschulen des Landes. Seit November 2002 werden im Rahmen des Arbeitsmarkt- und Strukturentwicklungsprogramms (ASP) Projekte gefördert, die die landesweite Koordinierung dieses Aktionstages einschließen. Träger dieser Projekte ist das Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V., initiiert wurden sie von den Sozialpartnern Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. und DGB Bezirk Nord.

Seit 2002 ist es über die Sozialpartnerschaftsprojekte gelungen ein enges Netz von Partnerinnen und Partnern zu knüpfen und zu betreuen, die den Girls'Day vor Ort in allen Landkreisen und kreisfreien Städten organisieren. Sie engagieren sich in 17 regionalen Arbeitskreisen in Mecklenburg-Vorpommern. Etwa fünf Mal pro Jahr berät die Landesinitiativgruppe Girls'Day. Ihr gehören Vertreterinnen regionaler Arbeitskreise, des Bildungsministeriums, des Sozialministeriums, der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, der Hochschulen und Vereine und Initiativen an. Eine eigene Webseite (www.girlsday-mv.de), eigene Flyer für Unternehmen und für Mädchen, ein Girls'Day-Film, Info-Blätter für Schulen und Unternehmen sind in der Zusammenarbeit der verschiedenen Aktionspartner-/innen entstanden. Um insbesondere kleineren Unternehmen Anregungen für qualitativ gute Girls'Day-Veranstaltungen zu geben wurden die "Praxishilfen für Ihren Betrieb" entwickelt und können von der Webseite geladen werden. Eine Handreichung für Schulen ist ebenfalls abrufbar.


27. April

Boy's Day

Ein Zukunftstag Für JUngen


Jungen haben vielfältige Interessen und Stärken. Geht es um die Berufswahl, entscheiden sie sich jedoch oft für Berufe wie Kfz-Mechatroniker oder Industriemechaniker, die traditionell meist von Männern gewählt werden. Natürlich sind das interessante Berufe, aber es gibt noch viele andere Berufsfelder, in denen männliche Fachkräfte und Bezugspersonen gesucht werden und sehr erwünscht sind.

Zum Beispiel im sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Bereich – hier werden viele Nachwuchskräfte gebraucht und Männer sind hier in der Regel sehr willkommen.

Um Jungen eine Gelegenheit zu geben, auch diese Berufe auszuprobieren, gibt es den Boys’Day.